Meditation

Meditation und Achtsamkeit für alle Seniorinnen und Senioren
ATME – MEDITIERE – ENTSPANNE
– Ruhe und Stille finden in einer hektischen Welt –

Atmen
Sich wie neugeboren fühlen, wer möchte das nicht? Entdecke die heilende Kraft des Atems:
Der Atem kann wie ein kleines Rinnsal durch unseren Körper fließen oder aber wie ein Leben spendender Fluss. Diese Lebenskraft kann uns beflügeln, verleiht Vitalität, Frische und unterstützt alle Lebensprozesse. Der Atem vermittelt uns den lebenswichtigen Sauerstoff und ist die Quelle unserer Lebensenergie. Gleichzeitig ist er Anker für tiefe Ruhe und kann körperliche, seelische und geistige Blockaden lösen.
Auch Schlafprobleme, Erschöpfung oder Konzentrationsschwäche können sich durch den gelösten und tiefen Atem verbessern oder
verschwinden ganz. Wer seinen Atem stärkt, stärkt seine körperliche und seelische Kraft.
Gute Gründe, den Atem und seinen natürlichen Rhythmus einmal genauer kennenzulernen und ihn bewusst zu kontrollieren.

 

 

Meditieren
Gerade in unserer schnelllebigen und hektischen Welt ist es wichtig, mal kurz innezuhalten. Schon 5 bis 10 Minuten tägliche Meditation können dir zu innerem Gleichgewicht verhelfen. Meditation erhöht die geistigen Kräfte wie Konzentration, Intuition und Kreativität. Sie führt zu innerer Ruhe, führt dich in die Stille, erweckt das schlafende Bewusstsein und ermöglicht den Kontakt zum wahren Selbst.
Du lernst, was du für die tägliche Meditationspraxis brauchst: Sitzhaltung, Atmung, Übungen zum „Zur-Ruhe-Kommen des Geistes“ und vieles mehr. Du bekommst verschiedene Meditationstechniken als „Werkzeug“ an die Hand, damit du dir auch daheim mühelos eine kurze Auszeit vom Alltag nehmen kannst:
Durch Meditationen, die auf ein Objekt (Atem, Gedanken, Emotionen, Geräusche, etc.) ausgerichtet sind oder die dich in einen Zustand offenen Gewahrseins einladen, in dem alles im Geist erscheinen darf, werden zuerst deine Aufmerksamkeit und Achtsamkeit geschult (Konzentration).
Dann lernst du Meditationen kennen, in denen es darum geht, ein bestimmtes Gefühl (z.B. Mitgefühl, liebende Güte, etc.) zu entfalten und zu kultivieren bzw. tiefe Einsichten in die Natur der Wirklichkeit zu bekommen und in Kontakt mit dem eigenen Wesenskern/dem Selbst zu treten.

Entspannen
Du lernst die uralte und zugleich zeitlose Methodik des Bodyscans kennen. Die Wurzeln der Methode liegen einerseits beim Buddha, der durch das reine Beobachten zur höchsten Vollkommenheit gekommen ist und andererseits beim Yoga. „Bodyscan“, also achtsam
beobachtend durch den Körper hindurch „scannen“ ist Teil von Yoga Nidra, der ausführlichen Yoga-Tiefenentspannung. Die moderne
Wissenschaft stellt immer wieder fest, dass man durch die Technik des Bodyscan zu einem besseren Wohlbefinden sowie zur Einheit von Körper und Geist kommen kann.
Du lernst eines der machtvollsten Instrumente aus der Methodenvielfalt des Yoga kennen: Yoga Nidra. Es beruhigt den Geist, hellt die
Gefühle auf und bringt Klarheit in unser Leben. Als willentlich herbeigeführter Schlaf dient es der intensiven Entspannung – und ist dabei so einfach durchzuführen, dass man es kaum glauben mag.
Yoga Nidra ist eine geführte Tiefenentspannung und kann grundsätzlich von jedem praktiziert werden. Yoga Nidra heißt übersetzt „der bewusste Schlaf“, da die Übungen den Bereich zwischen Schlaf und Wachzustand ansprechen. Dieser sogenannte Alphazustand, der die Aktivität bestimmter Gehirnwellen beschreibt, führt zu der benannten Tiefenentspannung. Durch geistige Übungen wie die Wahrnehmung verschiedener Körperteile oder die bewusste Beobachtung des eigenen Atems führt Yoga Nidra zu vollkommener Entspannung und ermöglicht die Auflösung tieferliegender Verspannungsmuster.
Während der Yoga Nidra-Übung scheint man zu schlafen, aber auf einer tieferen Ebene ist doch Bewusstsein vorhanden. Aus diesem
Grund bezeichnet man Yoga Nidra auch als psychischen Schlaf oder Tiefenentspannung mit innerer Bewusstheit.
In der Übungsphase zwischen Wachen und Schlafen kommt man unwillkürlich mit den unterbewussten und den unbewussten Dimensionen in Berührung. In Yoga Nidra wird der Zustand der Entspannung erreicht, indem man sich von der Außenwelt zurückzieht und nach innen wendet. Wenn das Bewusstsein von der äußeren Wahrnehmung und vom Schlaf getrennt werden kann, wird es sehr kraftvoll und kann auf vielerlei Arten angewendet werden, z.B. um das Gedächtnis zu schulen, um Wissen und Kreativität zu vertiefen. Körperliche Ruhe, mentale Klarheit und emotionaler Frieden werden erreicht.

Wo?

Saal des Vereinsheimes
Ursulinenstraße 34
Euskirchen

Wann?

dienstags 15:45 - 16:45 Uhr
donnerstags 09:15 - 10:15 Uhr

Kosten

entfällt

Ansprechpartner

Willy Mahr - 015778873929
oder über Anmeldung im Büro
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
02251 - 73085

Darts

Willkommen in der Welt des Darts bei „Älterwerden in Euskirchen“!

Liebe Besucher/-innen unserer Vereinshomepage,

haben Sie schon einmal vom Dartsport gehört, sind sich aber unsicher, was es genau ist? Keine Sorge, wir erklären es Ihnen gerne!

Darts ist ein faszinierender Präzisionssport, der Geschicklichkeit, Konzentration und ein bisschen Strategie erfordert. Es wird in der Regel in einer entspannten Atmosphäre gespielt, oft in Kneipen oder Clubs, aber auch zu Hause oder in speziellen Dartszentren.

Das Spiel besteht aus einem Dartboard, das in 20 gleich große Segmente unterteilt ist. Jedes Segment hat einen bestimmten Wert, der von 1 bis 20 reicht. In der Mitte des Boards befindet sich das Bullseye, das am meisten Punkte einbringt.

Die Spieler werfen abwechselnd Pfeile auf das Board, um Punkte zu erzielen. Das Ziel ist es, so genau wie möglich zu treffen und möglichst viele Punkte zu sammeln. Es gibt verschiedene Spielvarianten, aber eine der beliebtesten ist „501“, bei der die Spieler von 501 Punkten herunterzählen müssen, bis sie genau null erreichen.

Darts ist nicht nur ein unterhaltsamer Sport, sondern hat auch positive Auswirkungen auf die geistige und körperliche Gesundheit. Hier sind einige der Vorteile:

  1. Verbesserte Hand-Augen-Koordination: Das Zielen und Werfen der Darts fördert die Hand-Augen-Koordination und kann dazu beitragen, die motorischen Fähigkeiten zu verbessern.
  2. Steigerung der Konzentration: Beim Dartspiel ist es wichtig, sich auf das Ziel zu konzentrieren und störende Gedanken auszublenden. Dadurch wird die Konzentrationsfähigkeit trainiert und gestärkt.
  3. Entspannung und Stressabbau: Darts kann eine entspannende Wirkung haben und dabei helfen, Stress abzubauen. Das Fokussieren auf das Spiel und das gemeinsame Spielen in einer Gruppe können eine positive Auswirkung auf das Wohlbefinden haben.
  4. Soziales Miteinander: Darts wird oft in geselliger Runde gespielt, sei es in einer Kneipe, einem Club oder einer Gruppe wie unsere. Das gemeinsame Spielen fördert den sozialen Kontakt und kann dazu beitragen, neue Freundschaften zu schließen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

In unserer Dartsgruppe für Senioren/-innen heißen wir alle herzlich willkommen, die Interesse am Dartssport haben, egal ob Sie schon Erfahrung haben oder ganz neu dabei sind. Wir bieten eine entspannte Umgebung, in der Sie sich wohl fühlen und Ihr Können verbessern können.

Also, warum nicht mal vorbeischauen und es ausprobieren? Wir freuen uns darauf, Sie in unserer Dartsgruppe begrüßen zu dürfen und gemeinsam Spaß am Spiel zu haben!

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Team von „Älterwerden in Euskirchen“

 

 

 

Wo?

Vereinsheim - Lichthof,
bzw. Kunst- und Werkraum
Ursulinenstraße 34
53879 Euskirchen

Wann?

jeden 1. u. 3. Donnerstag im Monat,
14:30 - 17:30 Uhr

Kosten

1 Euro pro Teilnahme,
für die Erneuerung des Boards

Ansprechpartner

Klaus Luxem
02251-3697 bzw. 015758156403

Montagswandern auf der Kurzstrecke

Eine neue Gruppe – „Wä kütt, dä kütt!“

Wir gehen gemütlich spazieren. Wer nicht da ist, kommt vielleicht am nächsten Montag.

Wo?

ab Ruhrpark-Brücke

Wann?

montags
14:30 Uhr

Ansprechpartner

Anmeldung im Büro
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
02251 - 73085

Yoga

Eine neue Gruppe

Willy Mahr ist aktuell der Leiter der Meditationsgruppe. Er freut sich darauf, seine Erfahrungen und Kenntnisse im Achtsamkeits-Yoga an unsere Mitglieder weiterzugeben.
Kosten: kostenlos für Vereinsmitglieder
Übungen: sowohl im Liegen und Sitzen auf Matten als auch im Stehen.

Die bisherigen Teilnehmer der Yogagruppe brauchen sich nicht erneut anzumelden.

Was ist Achtsamkeits-Yoga ?
Die bekannteste Yogaform ist der Hatha-Yoga. Er besteht vor allem aus Körperübungen, so genannten Asanas, in denen jeweils bestimmte Bereiche des Körpers gelockert und gedehnt, andere wiederum gestärkt werden. Diese Form des Yoga dient vor allem dazu, den Körper zu kräftigen und gesund zu erhalten und ihn von Blockaden zu befreien, sodass die Lebensenergie besser fließen kann. Zu wirklichem „Yoga“ wird Hatha-Yoga erst durch die Integration von Meditation und Achtsamkeit.
Diese Art des Yoga nennt man Achtsamkeits-Yoga.
Achtsames Yoga verknüpft Bewegung und Stille und ist eine wunderbar nährende Praxis.
Es schafft auf wunderbare und sanfte Weise Körper und Geist zu vereinen. Durch das harmonische Zusammenspiel der Körperhaltungen und der behutsamen Lenkung des Geistes entsteht ganz von alleine ein meditativer Zustand.

Was bewirkt Achtsamkeits-Yoga?
Achtsamkeits-Yoga schenkt uns nicht nur die körperlichen Vorteile der Yoga-Übungen. Es ermöglicht uns auch die ständigen Wellen an Gedanken zu beruhigen und vollkommen gewahr im momentanen Augenblick zu verweilen.
Auf diese Weise können nicht nur Verspannungen, Fehlhaltungen und andere körperlich Beschwerden gelindert werden. Auch Stress, innere Unruhe und Ängste werden abgebaut. Das körperliche Wohlbefinden wird erhöht, es steht mehr Energie und Vitalität zur Verfügung, die Konzentrationsfähigkeit steigert sich, die Körperwahrnehmung wächst und das Immunsystem wird gestärkt.

Wie funktioniert Achtsamkeits-Yoga?
Die praktischen Übungen gleichen denen des Hatha-Yoga. Es werden unterschiedliche Körperhaltungen geübt, die dem Körper Flexibilität und Kraft schenken.
Die Durchführung der Übungen ist aber sanft und ruhig. Dadurch sind wir in der Lage unseren Körper in jedem Moment zu spüren und die Stellung bewusst und präzise einzunehmen. Die eingenommenen Positionen werden für einen gewissen Zeitraum gehalten. Der dadurch entstehende Raum lässt es zu, den Körper und Geist zu beobachten, die vorhandenen und aufkommenden Empfindungen und Gefühle zu spüren und die Gedanken wahrzunehmen. Begleitend dazu wird die Konzentration behutsam auf verschiedene Aspekte des Körpers und des Geistes gelenkt. Entspannungsphasen ermöglichen es, den Übungen nachzuspüren und neue Energie zu sammeln.
Achtsamkeits-Yoga ist kein Leistungssport und unterliegt keinem Konkurrenzgedanken.
Die individuellen und körperlichen Grenzen werden erkannt und respektiert, in keinem Fall aber überschritten.
Die Übungen werden so ausgeführt, dass sie sich wohltuend und heilsam anfühlen.

Was benötige ich für Achtsamkeits-Yoga?
Generell sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Übungen sind sanft und angenehm zu praktizieren. Sollten Begebenheiten vorliegen, die es erschweren eine Körperhaltung einzunehmen, kann diese den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Weder Alter noch körperlicher Fitnessgrad spielen eine Rolle.
Zur Ausstattung gehören bequeme Kleidung, eine Decke, eine Yogamatte (im Verein vorhanden) und die Motivation sich mit seinem
Körper und seinem Geist zu beschäftigen.
Dieses Kursformat ist ganz besonders für Menschen geeignet, denen ein anderer Yogakurs zu anstrengend ist, körperliche Einschränkungen haben oder ein hohes Stressaufkommen mit einem „Mich-Nicht-Spüren-Können“ empfinden.

 

 

Wo?

Saal
Ursulinenstraße 34
Euskirchen

Wann?

freitags, 09:30 - 10:30 Uhr
und
freitags, 10:40 - 11:40 Uhr

Kosten

kostenlos für Vereinsmitglieder

Ansprechpartner

Willy Mahr 0157-78873929 oder
Anmeldung im Büro
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
02251 - 73085

Lauftreff

Für den Lauftreff ist keine Anmeldung erforderlich. Wer möchte, kommt einfach zum Treffpunkt – 1x, 2x, oder 3x pro Woche, oder mal auch gar nicht. Immer montags, mittwochs und freitags um 09:00 Uhr hinter dem Stadtwald an den Tennisplätzen.

Auch eine kleine Gruppe mit Rollator ist möglich. Beim Laufen sollen diejenigen zusammen finden, die etwa das gleiche Lauftempo haben.

Wo?

Hinter dem Stadtwald
an den Tennisplätzen

Wann?

montags, mittwochs und freitags
09:00 Uhr

Ansprechpartner

Herr Joswig
02251 - 55194

Meditatives Tanzen

„Wir bewegen uns wieder nach Musik, die

unsere Seelen nach Hause ruft“

– Bernhard Wosien (1908-86)

Wir tanzen zumeist im Kreis um eine Mitte zu klassischer und neuer Musik, zu Folklore und Musik aus aller Welt. Wir treffen uns jeden 3. Mittwoch im Monat.

Wo?

Ursulinenstraße 34
Euskirchen

Wann?

jeden 3. Mittwoch im Monat
10:45 - 12:30 Uhr

Kosten

1,00 € pro Person pro Teilnahme

Tanzen im Sitzen

Einladung zum Tanzen/Gymnastik im Sitzen für Damen und Herren mit der Sitztanzgruppe „Harlekin“.

 

Wo?

Saal
Ursulinenstraße 34
Euskirchen

Wann?

dienstags
14:00 bis 15:00 Uhr

Kosten

Mitglieder: 15,00 €
Nichtmitglieder: 30,00 €
pro Kurs

Ansprechpartner

Fr. Martina Roth
02697 - 906351
oder
Anmeldung im Büro
02251 - 73085

Seniorentanz

Tanzspaß für Seniorinnen

Tanzen tut gut dem Körper (Bewegung), dem Geist (Konzentration) und dem Gemüt (gute Laune). Die Senioren-Tanzgruppe „Dosado“ – benannt nach einer der Tanzfiguren – trifft sich jeden Dienstag von 11.00 bis 13.00 Uhr im Saal unseres Vereins in der Ursulinenstraße 34 unter Leitung der Tanzlehrerin Martina Roth zum Tanztraining. Getanzt werden Kreis-, Reihen- und Gassentänze nach den Klängen von Walzer, Tango, Samba oder Cha-Cha-Cha, aber auch von traditionellen Volksweisen und Popmusik. Die Kurse, bestehend aus jeweils 10 x 120 Minuten, Kosten 30 Euro für Vereinsmitglieder und 40 Euro für alle anderen Teilnehmerinnen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Neu hinzukommende Teilnehmerinnen werden schnell integriert, auch wenn sie keine Tanzerfahrung mitbringen.

Wo?

Saal
Ursulinenstraße 34
Euskirchen

Wann?

dienstags
11:00 bis 13:00 Uhr

Kosten

Mitglieder: 30,00 €
Nichtmitglieder 40,00 €
für 10 mal 120 min

Ansprechpartner

Fr. Martina Roth
02697 - 906351
oder
Anmeldung im Büro
02251 - 73085

Wanderzirkus

Am Samstag, 08.06.  – Wir wandern wieder.

Wir treffen uns um 11:00 Uhr in Euskirchen, Goethestraße/Schillerstraße am Schillerplatz.
Einzelheiten zur Wanderung werden wenige Tage vor der Wanderung bekannt gegeben.

 

Allgemeines:
Jeden 2. Samstag im Monat ca. 10 – 12 km – 4 Stunden – zwischen 11 und 17 Uhr über Berg und Tal

Wanderungen im Umkreis von 50 km, meist aber in der näheren Umgebung.

Gemeinsames Essen und Trinken im Anschluss.

Eine der letzten Wanderungen, siehe Foto – „Kurze Rast auf steinigem Weg“

 

 

Wo?

Goethestraße/Schillerstraße
am Schillerplatz

Wann?

jeden 2. Samstag im Monat
11:00 Uhr

Kosten

Beteiligung an Fahrtkosten
bei Mitnahme

Ansprechpartner

Anmeldung im Büro
02251 - 73085

Die Wanderschnecken

Der 17.05. ist der nächste Wandertermin.

Wir treffen uns um 14:00 Uhr in Euskirchen, Goethestraße/Schillerstraße am Schillerplatz.
Von dort fahren wir zur Schützenhalle an der Erft. Wir wandern entlang der Erft und beenden unsere Wanderung mit einem gemütlichen Beisammensein.

 

Allgemeines:
Jeden 3. Freitag im Monat treffen wir uns um 14:00 Uhr in Euskirchen, Goethestraße/Schillerstraße am Schillerplatz und starten von dort zu einer kleinen Wanderung 4 – 7 km.
Ein gemeinsames Essen und Trinken im Anschluss rundet einen gemütlichen Nachmittag ab.

Wollen Sie nette Leute kennen lernen und an interessanten und lustigen Gesprächen teilnehmen, dann wandern Sie doch einmal mit uns. Lernen Sie unseren Verein kennen: vielleicht haben wir weitere interessante Aktivitäten für Sie bereit.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Es empfieht sich, vor der ersten Teilnahme an einer Wanderung unser Büro zu kontaktieren. Euskirchen, Ursulinenstr. 34, Bürozeiten Mo – Fr 10:00 – 12:00 Uhr, Tel.: 02251-73085.

Wanderung im September, siehe Foto

 

 

 

 

Wo?

Schillerstraße
Euskirchen

Wann?

jeden 3. Freitag im Monat
14:00 Uhr

Kosten

Beteiligung an Fahrtkosten
bei Mitnahme

Ansprechpartner

Anmeldung im Büro
02251 - 73085